Papillon op. 77

Herausgeber: Jean-Christophe Monnier
Fing. Vc: David Geringas

9,50 €

Urtextausgabe, broschiert
mit bezeichneter und unbezeichneter Streicherstimme

Seiten: 20 (V, 9, 6), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1038 · ISMN 979-0-2018-1038-6

Nach dem großen Erfolg von Faurés Élégie (HN 563) drängte der Verleger Hamelle den Komponisten zu einem weiteren, ähnlich effektvollen Stück für Cello und Klavier. Das Werk entstand vermutlich bereits 1884, wurde aber erst 1898 veröffentlicht. Während Fauré es einfach nur „Stück für Violoncello“ nennen wollte, bestand der Verleger auf einen klangvollen Titel und setzte schließlich Papillon (Schmetterling) durch. Fauré soll angeblich aufgebracht geäußert haben: „Schmetterling oder Schmeißfliege – setzen Sie doch, was Sie wollen“. Der Erfolg gab dem Verleger recht: Papillon ist heute bei Cellisten ähnlich beliebt wie die Élégie und erscheint nun als Henle-Urtextausgabe.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Gabriel Fauré
Papillon op. 77 <em>Urtextausgabe, broschiert</em>